Offene Angebote

Offene Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien bieten die Möglichkeit, sinnvolle Freizeitmöglichkeiten zu nutzen, soziales Miteinander aktiv zu gestalten, sowie soziale Kompetenzen zu erlernen und zu erweitern.

Unsere Einrichtungen der offenen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe wollen Orte der Begegnung von Menschen mit den unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen sein. Wir legen dabei besonderen Wert auf familienunterstützende Hilfen sowie auf die Förderung interkulturellen Lernens und einer entsprechend gelebten Integrationsbereitschaft. 

Durch attraktive, freizeitpädagogische Inhalte und individuelle, gesundheitsbewusste Angebote in gemütlichen und einladenden Räumen soll den ganzheitlichen Bedürfnissen von Kindern, Jugendlichen und Familien auf bestmögliche Art und Weise begegnet werden. Daneben können z. B. Eltern durch Angebote der Familienbildung zu einem gesunden, familienunterstützenden Selbstverständnis gelangen, und Kinder und Jugendliche können durch ihre aktive Teilnahme an den verschiedenen Gruppenangeboten ein angemessenes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl erlangen.

Des Weiteren können sie lernen, sich als Teil einer Gruppe zu verstehen, aufeinander Rücksicht zu nehmen, sich auf andere Gruppenmitglieder zu verlassen und dabei ihrerseits verlässlich zu sein. Alle Angebote beruhen dabei auf dem Prinzip der Freiwilligkeit und der Möglichkeit, eigene Vorstellungen und Wünsche in das Gruppengeschehen einzubringen. Mit der Vermittlung christlicher Werte soll das Bewusstsein für die Wertschätzung jedes Menschen, unabhängig von seiner Herkunft, seiner Kultur, seinem Bildungsgrad oder seiner Religion gestärkt werden.

Eine intensive „Beziehungsarbeit“ im Rahmen der Gruppenangebote mit verlässlichen Strukturen, freundschaftlichen Kontakten und unterstützenden Bezugspersonen soll in erster Linie den Kindern und Jugendlichen, aber daneben letztlich den ganzen Familien zu einem tragfähigen, sozialen Beziehungsnetz verhelfen.

In diesem Zusammenhang wird auch die vernetzte Zusammenarbeit mit Schulen, Sportvereinen, Kirchengemeinden sowie anderen Trägern vor Ort angestrebt, um so im Interesse der Besucher/innen im jeweiligen Stadtteil verbunden und „verankert“ zu sein.

Kontakt

Bereichsleitung:
Herr Markus Wruck

Tel. 0421 / 64 900-327
E-Mail

Sozialwerk der Freien Christengemeinde Bremen e.V.
Ellerbuschort 12 | 28719 Bremen | Tel.: 0421 64900-0
info@sozialwerk-bremen.de | www.sozialwerk-bremen.de