Schrittweise zur Nachhaltigkeit

Wir geben es unseren Kindern zum Spielen, verpacken unsere Lebensmittel darin und trinken sogar daraus: Plastik. Ein Produkt, das uns tagtäglich in allen möglichen Formen und Farben begegnet.  Dass es aber weder gut für die Umwelt noch für den eigenen Körper ist, ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Und dass ein nachhaltiger und bewusster Umgang damit wichtig ist für die Zukunft unseres Planeten, ebenfalls nicht. Doch wie kann man den Plastikverbrauch im Alltag reduzieren und womit kann ich anfangen?

Diese Fragen haben wir uns auch in der Wochengruppe Zwergensee gestellt. Schnell kamen wir zu dem Entschluss, dass wir auf die Nutzung von PET-Wasserflaschen, die unsere Kinder täglich mit zur Schule nehmen, verzichten möchten. Auf der Suche nach einer plastikfreien und nachhaltigen Alternative, die sich leicht reinigen lässt, stießen wir auf die Flaschen der Firma „dringo“.

Die Isolierflaschen dieser Firma bestehen aus Edelstahl und sind nicht nur frei von der BPA-Chemikalie, sie bieten zudem auch die Möglichkeit, die Flaschen auf verschiedenste Weisen zu befüllen. Neben gewöhnlichem Leitungswasser lassen sich daraus auch Getränke wie Sprudelwasser, Softdrinks oder Tee genießen. Zudem kommen die Flaschen in drei verschiedenen Farben und einem ansprechenden Design daher. Dank „dringo“ haben die Kinder nun ihre eigene, persönliche Flasche und wir Mitarbeiter*innen ersparen uns so das unnötige Schleppen beim Einkauf. Indem wir versuchen, Schritt für Schritt auf Plastik zu verzichten und dies auch in unseren Alltag einzubinden, vermitteln wir auch unseren Kindern einen bewussten Umgang damit. Die Getränkeflaschen von „dringo“ sollen ein erster Schritt in eine nachhaltige Zukunft sein, welchen wir gemeinsam mit unseren Kindern gehen möchten. Denn Kinder sind unsere Zukunft – und diese Zukunft wollen wir gemeinsam mit ihnen Stück für Stück nachhaltig gestalten.

Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei Herrn Sebastian Glenschek bedanken, der uns die Flaschen zu einem vergünstigten Preis zur Verfügung gestellt hat!

Aline Stuch

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.