Kinder malen und basteln für Senioren

Kleine Lichtblicke in einer dunklen Zeit – die brauchen besonders die Senioren in den Einrichtungen. Das hat sich Eliza Raffler van Rijn gedacht, die im Veranstaltungsmanagement der Öffentlichkeitsarbeit des Sozialwerks arbeitet. Viele Veranstaltungen wurden in diesem Jahr abgesagt. Und so kam sie auf die Idee, Kinder für eine kreative Aktion zu begeistern. Mit Erfolg: Mehr als 300 gebastelte, gemalte, geschriebene und gestempelte Kunstwerke entstanden durch Kinderhände – aus Schulklassen, Kindergruppen und privaten Haushalten. Einen besonders großen Anteil daran hatten die Kindergruppen der hoop Kirche, die über 160 gestempelte Baumkarten herstellten. Überreicht wurden die Karten, Briefe, Fensterbilder und gemalten Kunstwerke überwiegend durch die Initiatorin, da die Corona-Schutzmaßnahmen ein Zusammentreffen von Schenkenden und Beschenkten erschwerten. Nur in der Heimstätte Ohlenhof kamen die Kinder aus der dritten Jahrgangsstufe der Grundschule in der Humannstraße vorbei und überreichten ihre Grüße selbst. Einige der liebenswerten Briefe wurden sogar von den Senior*innen beantwortet.

Herr Bernd Wolff, Frau Gabriele Gaßner und Frau Gisela Rosiejka aus der Heimstätte Grambke freuen sich über die selbstgebastelten Grußkarten.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.