Einträge von

Skypen mit ihren Lieben

Die Türen der Heimstätten schlossen Mitte März. Bewohnerinnen und Bewohner durften keinen Besuch von Angehörigen und Freunden bekommen. Das Bedauern und die Sorge umeinander wuchsen. Not macht erfinderisch. Es wurde telefoniert. Angehörige sprachen vor den Fenstern und Balkonen mit ihren Lieben. Oder schickten gute, alte Postkarten. Claudia Pritze, Assistentin der Bereichsleitung Senioren, kam auf die […]

ArBiS-Bäckerei on Tour

Wie sollen die Bewohnenden unserer Senioren-Wohnanlagen und die stark in Anspruch genommenen Mitarbeitenden in Zeiten von Corona an frisches Brot kommen? Diese Frage war der Impuls für Diethelm Ratzel, Leiter der ArBiS-Bäckerei in Gröpelingen, sich Gedanken über neue Möglichkeiten und Wege in dieser ungewöhnlichen Zeit zu machen. Das Ergebnis vieler Überlegungen und Gespräche im ArBiS-Team […]

Über 800 Atemschutzmasken

Mehr als 800 Atemschutzmasken wurden in liebevoller Handarbeit genäht und dem Sozialwerk gespendet. Diese Masken sind dringend nötig, um Mitarbeitende und die von uns betreuten Menschen vor dem Corona-Virus zu schützen. Inzwischen haben wir so viele Masken erhalten, dass wir sogar abgeben und z.B. das Bestattungsunternehmen GeBeIn unterstützen können. Bei so viel ehrenamtlichen Engagement sagen […]

Dienstrad Leasing

Seit knapp einem Jahr gibt es im Sozialwerk die Möglichkeit des Dienstrad-Leasings über unseren Partner mein-dienstrad.de. Seitdem haben schon 17 Mitarbeitende von diesem Angebot Gebrauch gemacht. Nun radeln sie auf ihren neuen Fahrrädern durch die Stadt – bequem und günstig finanziert über eine Gehaltsumwandlung. Besonders durch die Corona-Pandemie und die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr wird […]

Die Freude hat gelitten

Interview mit der verantwortlichen Pflegefachkraft in der Tagespflege Grambke Beate Rettig: Plötzlich Corona. Wie ging es euch damit, Elke? Elke Jäckel: Die Einrichtungsleitung kam herein und sagte, wir müssten alle Tagesgäste nach Hause schicken. Wir haben uns dafür eingesetzt, dass wir noch gemeinsam Mittag essen konnten. Dann schloss die Tagespflege für dreieinhalb Monate. Beate Rettig: […]

Flügge werden

Ju-Con: Ambulant betreutes WG-Jugendwohnen Der Kinder-, Jugend- und Familien-Bereich des Sozialwerks bekommt Zuwachs. Im Laufe des letzten Quartals 2020 wird es die erste Jugend-WG geben. Jugendliche, die „flügge“ geworden sind und die sich nach mehr Selbstständigkeit sehnen und testen wollen, ob sie schon allein leben können, haben die Möglichkeit, in das ehemalige UmA-Haus an der […]